Deppen in Fotoforen

Moin,

ich habe neue Erkenntnisse gewonnen:

1. Beleuchter verdienen mehr Geld als Fotografen.
2. Meine Bilder sind gut.
3. Ich bin ein ****** und ein schlechter Vater.

Wie es dazu gekommen ist? Nun, dank des modernen Lebenshilfe-Mediums (vulgo: „Fotoforum im www“) bin ich wieder ein wenig schlauer. Doch der Reihe nach…

Ich bin ja nun schon seit vielen Jahren regelmäßiger Forennutzer im www. Eigentlich war ich schon ab 1995 viel im Usenet unterwegs, bis dann diese Kommunikationsfom auch ins www herüberschwappte. Mittlerweile betreibe ich seit etlichen Jahren auch selbst ein Forum, das → Opel-Modell-Forum.

Hier soll’s aber einmal um die Fotoforen im Web gehen – genauer gesagt, um manche der dort vertretenen Nutzer. Nehmen wir aus aktuellem Anlass doch einmal ein Beispiel:

Ein User zeigt Konzertfotos bei denen die Beleuchtung so etwas von daneben war und fragt, wie und ob seine Bilder noch irgendwie rettbar sind. Er bekommt jede Menge Tipps, das Diskussionsklima ist freundlich und mit spitzen Bemerkungen über manche Lichtmenschen und Ihr (Nicht-) Tun wird auch nicht unbedingt gespart, bis… ja bis – zum folgenden Post eines Neuusers (1. Beitrag nach 7 Monaten Mitlesens, gelber Text: User Xxxx, blauer Text ist aus meiner Tastatur):

/* ——————– Ursprungspost ——————– */

Ich muss hier mal fragen wo das Problem ist.

Ihr macht Fotos von einem Konzert und nicht in einem Studio.
Das was gesagt wurde mit dem „Gute Beleuchter machen weißes Frontlicht“
ist natürlich auch Käse.

Ich als junger Fotograf und Lichttechniker muss sagen, wenn ich die
Lampen Rot mach dann will ich die Bühne Rot, wenn ich die Lampen
Blau mach will ich die Bühne Blau.

Das ist eine Lichtstimmung, hat der ein oder andere Fotograf schonmal
gehört. Das ist gewollt. Ob ihr jetzt die aktuelle Stimmung verdrehen wollt
ist eure Frage.
Dann macht den Blitz an. Wobei mich blitzende Fotografen auch wieder
Furchtbar aufregen. Und sie regen sich selber auf wenn sie den seichten
Nebel auf ihren Bildern bemerken.

Hui! Da hat einer ‚was in den falschen Hals bekommen und begreift überhaupt nicht, um was es geht. Ich kann’s natürlich nicht lassen und schreibe – nachdem ich den Post ein paar Tage später entdecke, eine Retourkutsche an den Neuling, um ihn über die Situation im Thread aufzuklären:

/* ——————– meine Antwort ——————– */

Moin,

na da lehnt sich einer mit seinem ersten Beitrag nach über 7 Monaten ganz schön weit aus dem Fenster…

Zitat:
[…] Ihr macht Fotos von einem Konzert und nicht in einem Studio.
Das was gesagt wurde mit dem „Gute Beleuchter machen weißes Frontlicht“
ist natürlich auch Käse.

deshalb setzen auch nur die unfähigsten Beleuchter bei Gigs weiße FollowUps ein – nicht wahr?

Zitat:
Ich als junger Fotograf und Lichttechniker muss sagen, wenn ich die
Lampen Rot mach dann will ich die Bühne Rot, wenn ich die Lampen
Blau mach will ich die Bühne Blau. Das ist eine Lichtstimmung, hat der ein oder andere Fotograf schonmal gehört.

– bist Du vielleicht auch ein „junger Lichttechniker“?[…]
dann weisst Du, worüber hier geredet wird. Deine Klassenfeten-Lichtorgel darfst Du damit nicht vergleichen.

Zitat:
Das ist gewollt. Ob ihr jetzt die aktuelle Stimmung verdrehen wollt
ist eure Frage.
Dann macht den Blitz an. Wobei mich blitzende Fotografen auch wieder
Furchtbar aufregen. Und sie regen sich selber auf wenn sie den seichten
Nebel auf ihren Bildern bemerken.

– keiner will hier „Lichtstimmungen verdrehen“.
[…]

Immer noch kopfschüttelnd

Alex

War wohl zu hart für den Armen, denn was fand ich gestern in meinem dortigen Forenpostfach? Richtig, eine private Nachricht:

/* ——————– private Nachricht von Xxxx an mich ——————– */

Niveau, ade!
Bitte mal etwas mehr Haltung.

Für jemand so gute Fotos macht bist
du aber ein ganz schönes *********.

Bitte mal an deiner Freundlichkeit arbeiten.

Und nicht alle jugendlichen (jungen Erwachsenen)
als Dummköpfe verschreien nur weil es manche sind
oder du einer warst.

Der Schwachsinn im Rot Thread können wir jetzt
ja bleiben lassen. Ich lasse mich wohl genauso
wenig wie du als Dilettanten hinstellen.

Parallel dazu gab’s imThread noch ein Statement von diesem Herzchen:

/* ——————– Nachtreten im Forum ——————– */

Zitat von AlexHahl Beitrag anzeigen
Moin,

na da lehnt sich einer mit seinem ersten Beitrag nach über 7 Monaten ganz schön weit aus dem Fenster…

– deshalb setzen auch nur die unfähigsten Beleuchter bei Gigs weiße FollowUps ein – nicht wahr?
Das ist so eine wunderbar pauschale Aussage.
Weißes Licht von vorne muss schon auch mal sein, aber
bei roten Frontlicht den Beleuchter als unfähig zu verschreien halte ich
mal für etwas übertrieben?

Zitat:
– bist Du vielleicht auch ein „junger Lichttechniker“? Hast wahrscheinlich beim letzten Klassenfest Deine Lichtorgel ausgepackt und alles schön bunt gemacht…

Ich mache mit diesem Nebengewerbe(!) das ich doch schon einige Jahre
betreibe wohl um ein vielfaches mehr Geld als die meisten Nebenfotografen
hier und werd auch regelmäßig von großen Firmen, für große Bühnen beauftragt. Sowas lächerliches verbitte ich mir.

Zitat:
Wenn eine Bühne gut ausgeleuchtet ist
[…]

Immer noch kopfschüttelnd

Alex
Niveau, ade.

Wenn du bereit bist dich mit mir ohne lächerliche und unbegründete
Voruteile zu unterhalten machen wir gerne weiter.

Wenn wir jetzt so niveaulos anfangen, du bist bestimmt ein schlechter Vater.

Guter Schuss ins Blaue, ha?

Du bist hier der sich blamiert und nur beweist wie engstirnig und verklemmt man sein kann.

Ich entschuldige mich hiermit bei allen ANDEREN die sich von meinem Beitrage angestoßen fühlen könnten und möchte mich bloß rechtfertigen.

Beleidigen lassen, auch im Internet, möchte sich doch niemand wirklich gerne.

Grüße an den sonst so vernüftigen Haufen hier,
Xxxxx

(Den Namen habe ich ausgeXt)

Tja, und so habe ich also endlich einmal von einem professionellen Beleuchter meine langjährigen Vermutungen bestätigt bekommen:

1. Beleuchter verdienen mehr Geld als Fotografen.
2. Meine Bilder sind gut.
3. Ich bin ein ****** und ein schlechter Vater.

Irgend etwas mache ich verkehrt, wenn gute Bilder weniger zum Lebensunterhalt beitragen als schlechtes Licht…

Gruß Alex