Eine lau(t)e Sommernacht am See

Rock am See 2012

Vorgeschichte

Frisch angekommen in Schleswig-Holstein schreien mich in der Rendsburger Innenstadt bei der Suche nach einem Telekom-Laden schon die ersten Plakate an: „Rock am See!“. Das Datum (30.06.2012) passt und die Location auch: Am „Dörpsee“ bei Schülldorf. Also Kontakt mit den Veranstaltern aufgenommen und die Foto-Akkreditierungen klargemacht.

Rock am See 2012Rock am See 2012Vor Ort

Leider bin ich dann doch alleine dort hingefahren – unsere Fotografin hatte sich auf der → Kieler Woche eine fiese Erkältung eingefangen, an der sie immer noch laborierte. Erster Eindruck: Das Ganze scheint professionell organisiert und Fotografen sind willkommen – so etwas gibt schon mal Pluspunkte auf der internen Liste.

Das Festival als solches scheint allen menschlichen Beteiligten viel Spaß gemacht zu haben (die Entenfamilie auf dem See und die Herde Rindviecher etwas weiter weg auf der Koppel lassen wir jetzt mal außen vor) und der Schleswig-Holsteiner Sommer zeigte sich von seiner besten Seite. Was will man mehr?

Hier noch der Vollständigkeit halber das Lineup: → Timetraveller, → BRDigung, → Kneipenterroristen und → Bon Scott Tribute Band.

Fazit

Unser Dank geht an alle Beteiligten, namentlich „The Delfs-Brothers“ sowie Marko Patermann. Wir würden uns freuen, wenn es im nächsten Sommer eine Neuauflage von „Rock am See“ geben würde.