NoHopers, 29.07.2016, Lentföhrden Open Air, Lentföhrden

NoHopers, 29.07.2016, Lentföhrden, Lentföhrden Open Air 2016

Den Opener für das diesjährige Lentföhrden Open Air machen die „NoHopers“ aus Bad Bramstedt. Vor mir auf der Bühne stehen also Chris, Johnny und Andre (b, g, voc) und im Hintergrund sitzt Klaas an den Drums.

Und dann – nach der Ansage des Moderators – legen die vier Jungs auch gleich ordentlich los. Sehr viel Engagement überdeckt dann doch die eine oder andere Schwäche – vor allem beim Gesang und den Backing Vocals. Richtig gut gefällt mir der Bassist und auch der Drummer liefert einen ordentlichen Job ab: Er spielt selbst mit abgebrochenem Stick weiter – die armen Felle! Beim Gitarristen habe ich mitunter den Eindruck, dass er zwar durchaus sein Handwerk versteht, aber mitunter klang es so, als ob er in einem anderen Song unterwegs war. Das kann aber auch den eigenwilligen Kompositionen dieser jungen Band geschuldet sein, die sich selbst im Genre des „German Pop Punk“ verortet.

Fazit: Ein Opener wie schon oft gesehen und gehört – nicht grottenschlecht, aber auch nicht besser als die Headliner.

Fotos: Alex | Text: Alex

 

NoHopers, 29.07.2016, Lentföhrden, Lentföhrden Open Air 2016
NoHopers, 29.07.2016, Lentföhrden, Lentföhrden Open Air 2016
NoHopers, 29.07.2016, Lentföhrden, Lentföhrden Open Air 2016
NoHopers, 29.07.2016, Lentföhrden, Lentföhrden Open Air 2016
NoHopers, 29.07.2016, Lentföhrden, Lentföhrden Open Air 2016
NoHopers, 29.07.2016, Lentföhrden, Lentföhrden Open Air 2016