Hämatom, 28.02.2015, „Dark Culture“, Schleswig

„Hämatom“ sind auch so eine Band, die langsam aber sicher bei uns den Status „Wiederholungstäter“ bekommt.

Mehrere Male haben wir die vier Herren aller Himmelsrichtungen ja schon vor unseren Kameras gehabt und auch schon über sie geschrieben. Witzigerweise haben wir sie erst im hohen Norden von Schleswig-Holstein kennen gelernt – dabei kommen sie aus Franken und in der Region haben wir sie in all den Jahren, die wir dort in der Nähe gelebt haben, nie live gesehen. Aber besser nun als nie.

Das Programm und die Bühnenausstattung entsprechen im Wesentlichen den Acts aus dem letzten Jahr, auch die übergroßen Monitore sind wieder dabei. Die Frontlights könnten gerade beim Sänger etwas besser gerichtet sein (bzw. überhaupt vorhanden), er steht leider oft im Dunkeln. Ein wenig diffuser Nebel hängt auch noch herum, das macht es mitunter schwierig die sehr gerichtete LED-Beleuchtung belichtungstechnisch in den Griff zu bekommen. Aber ansonsten geht da vor mir ab dem ersten Song die Luzie ab, spätestens bei „Ahoi“ tobt der Saal und die Pommesgabeln werden gezeigt.

Fazit: „Hämatom“ sind immer wieder sehenswert. Und ja: Der Gorilla war auch wieder dabei..

Fotos: Alex | Text: Alex

 

Hämatom, 28.02.2015, Dark Culture III, Schleswig
Hämatom, 28.02.2015, Dark Culture III, Schleswig
Hämatom, 28.02.2015, Dark Culture III, Schleswig
Hämatom, 28.02.2015, Dark Culture III, Schleswig
Hämatom, 28.02.2015, Dark Culture III, Schleswig
Hämatom, 28.02.2015, Dark Culture III, Schleswig
Hämatom, 28.02.2015, Dark Culture III, Schleswig
Hämatom, 28.02.2015, Dark Culture III, Schleswig
Hämatom, 28.02.2015, Dark Culture III, Schleswig
Hämatom, 28.02.2015, Dark Culture III, Schleswig