Ksenija Sidorova, 19.12.2014, Night of the Proms, Hamburg, O2 World

Ksenija Sidorova, 19.12.2014, NOTP, Hamburg

Akkordeon? Klassik? Hmmm… Akkordeon und Tango? Ja – das kennen wir, das geht immer! So auch bei Ksenija Sidorova. Die Akkordeonistin aus Lettland erweist sich schon in jungen Jahren als Meisterin der Tasten und Knöpfe.

Viel Ausdruck legt sie in ihr Spiel, egal, ob sie klassische Stücke oder eines der schon erwähnten Tango-Stücke vorträgt. Dabei lässt sie allerdings stets Raum für ihre persönlichen Interpretationen und Abwandelungen bekannter Stücke, baut Zitate anderer Lieder ein und überrascht stets aufs Neue mit unerwarteten Wendungen im Verlauf eines Liedes.

Fazit: Mit solchen Interpretationen von klassischer Musik wird auch das Akkordeon erfolgreich vom Mief der Niederungen „volksdümmlicher Umtata-Musik“ befreit. Dafür gebührt der jungen Lettin ein großer Dank.

Fotos: Alex | Text: Alex

Ksenija Sidorova, 19.12.2014, NOTP, Hamburg
Ksenija Sidorova, 19.12.2014, NOTP, Hamburg
Ksenija Sidorova, 19.12.2014, NOTP, Hamburg
Ksenija Sidorova, 19.12.2014, NOTP, Hamburg
Ksenija Sidorova, 19.12.2014, NOTP, Hamburg
Ksenija Sidorova, 19.12.2014, NOTP, Hamburg
Ksenija Sidorova, 19.12.2014, NOTP, Hamburg
Ksenija Sidorova, 19.12.2014, NOTP, Hamburg
Ksenija Sidorova, 19.12.2014, NOTP, Hamburg
Ksenija Sidorova, 19.12.2014, NOTP, Hamburg