Motörizer, 22.04.2022, Kiel, Räucherei

Motörizer, 22.04.2022, Kiel, Räucherei | rockpixx.com

846 Tage ist es her, seit dem letzten Konzert von „Motörizer“ welches ich in → Hamburg in der Markthalle fotografiert habe. Leider ist es auch generell 846 Tage her, seitdem ich zum letzten Mal (mit der Kamera in den Händen) überhaupt vor einer Konzertbühne gestanden habe. Die Gründe dafür sind wohl hinlänglich bekannt und klar, also spare ich mir den Verweis auf die Pandemie und ihre Auswirkungen, die nicht nur das Kulturgeschehen mehr als lahmgelegt hat.

Mittlerweile gibt es eine noch viel größere Unsäglichkeit in der Welt und manche Menschen fragen sich, ob es überhaupt angebracht sei, im Angesicht von Krieg, Tod und Verwüstung in Europa Konzerte stattfinden zu lassen… Ich denke schon, da es für viele Menschen wichtig ist, ein wenig „die Fahne der Normalität“ wieder hochzuhalten – alleine schon, um ihre seelische Gesundheit nicht noch weiter zu beeinträchtigen. Und so war es mir eine ganz besondere Freude und Ehre, die Mail der Band, welche mich zum zehnjährigen Jubiläumskonzert von → „Motörizer“ unter dem Motto „10 Years of Motörizer – Keep the Spirit alive!“ in die Kieler „Räucherei“ einlud, mit einer Zusage zu beantworten.

Vor Ort angekommen stellte sich einerseits beim Soundcheck das altvertraute Gefühl recht schnell wieder ein, andererseits aber war es doch anders als früher. Auch wenn die Maskenpflicht in Schleswig-Holstein durchweg als aufgehoben gilt, fühlte ich mich mit einer Maske deutlich sicherer als das Publikum (ca. 200 Leute) in die Location strömte. Im Laufe des gesamten Abends sah ich übrigens nur noch eine weitere Person mit Maske – der überwiegende Rest feierte, als ob es kein Morgen gäbe und etliche Besucher zelebrierten ihre Rückkehr in die „Normalität von früher“ mit reichlich Gerstensaft – übrigens auch schon vor Einlass draußen. Es liegt mir fern, so ein Verhalten zu kritisieren, ich kann es nach mehr als zwei Jahren Pandemie sogar durchaus nachvollziehen, aber etwas Befremden darüber habe ich den ganzen Abend über nicht ablegen können. (Und ich musste mich auch erst wieder daran gewöhnen, auf einem bierverklebten Boden zu laufen.)

Doch nur zur Band: Schon seit Anbeginn an hatten wir von rockpixx.com „Motörizer“ vor unseren Kameras gehabt, zum ersten Mal im → Sommer 2013 auf der „Kieler Woche“, davor sogar schon in derselben Besetzung mit einem anderen Programm unter dem Namen → „Corporate ID“. Die drei Musiker Martin, Peter und Plug kennen wir von vielen Konzerten und jedes Mal ist es immer wieder schön und sehr angenehm mit ihnen vor und nach dem Gig auch noch einige Worte wechseln zu können. Ich fühle mich immer sehr willkommen bei ihnen – es ist schon fast eine familiäre Atmosphäre.

Heute Abend in der Räucherei steht nun also eine umfangreiche Setlist auf dem Zettel, welche wirklich alle großen und bedeutenden Hits von → „Motörhead“ enthält, die in gewohnt guter Qualität und mit sehr viel Spielfreude dargeboten werden. Das Publikum ist von den ersten Noten des Intros vom Band voll da und – auch wenn es kaum vorstellbar erscheint – steigert sich in diese ausgelassene Stimmung bis hin zum Pogo vor der Bühne bei den Zugaben kontinuierlich. Viele Dinge werden ausgiebig bejubelt, seien es das Drumsolo von Plug bei „Motörhead“, das akustische Intermezzo mit zwei Gitarren und Mundharmonika bei „Whorehouse Blues“ oder der letzte Song vor den Zugaben – „Heroes“. Bei diesem wird das Motörizer-Banner im Bühnenhintergrund durch ein hochgezogenes Banner mit der ukrainischen Flagge mit der Peace-Rune und dem Slogan „Stop War“ verdeckt. Nach 22 Songs und gut zwei Stunden Spielzeit ist dann Schluss und alle (Musiker, Crew, Fotograf und Publikum) sind rechtschaffen k.o. Ich packe meinen Kram zusammen und bedaure, dass ich mich nicht mehr bei den Musikern bedanken und von ihnen verabschieden kann, aber irgendwie habe ich sie im allgemeinen Trubel nicht mehr wiedergefunden – sorry Jungs! Zudem musste ich auch mal dringend an die frische Luft um wieder unmaskierte ebensolche einatmen zu können.

Fazit: Die Band ist immer noch toll und man merkt den drei Musikern ihre Spielfreude und den respektvollen Umgang miteinander immer noch an. Der Sound war – im Rahmen der Möglichkeiten in der „Räucherei“ – auch in Ordnung und das Licht war auch wie immer in der Räucherei. Aber nach mittlerweile 20 Jahren Konzertfotografie (und mehr als zwei Jahren Zwangspause) komme ich auch mit alten Kameras bei Dunkelheit einigermaßen zurecht.

Gucken wir mal, was die Zukunft so bringen wird…

Fotos: Alex | Text: Alex

.

Motörizer, 22.04.2022, Kiel, Räucherei | rockpixx.com
Motörizer, 22.04.2022, Kiel, Räucherei | rockpixx.com
Motörizer, 22.04.2022, Kiel, Räucherei | rockpixx.com
Motörizer, 22.04.2022, Kiel, Räucherei | rockpixx.com
Motörizer, 22.04.2022, Kiel, Räucherei | rockpixx.com
Motörizer, 22.04.2022, Kiel, Räucherei | rockpixx.com
Motörizer, 22.04.2022, Kiel, Räucherei | rockpixx.com
Motörizer, 22.04.2022, Kiel, Räucherei | rockpixx.com
Motörizer, 22.04.2022, Kiel, Räucherei | rockpixx.com
Motörizer, 22.04.2022, Kiel, Räucherei | rockpixx.com
Motörizer, 22.04.2022, Kiel, Räucherei | rockpixx.com
Motörizer, 22.04.2022, Kiel, Räucherei | rockpixx.com
Motörizer, 22.04.2022, Kiel, Räucherei | rockpixx.com
Motörizer, 22.04.2022, Kiel, Räucherei | rockpixx.com
Motörizer, 22.04.2022, Kiel, Räucherei | rockpixx.com
Motörizer, 22.04.2022, Kiel, Räucherei | rockpixx.com
Motörizer, 22.04.2022, Kiel, Räucherei | rockpixx.com
Motörizer, 22.04.2022, Kiel, Räucherei | rockpixx.com
Motörizer, 22.04.2022, Kiel, Räucherei | rockpixx.com
Motörizer, 22.04.2022, Kiel, Räucherei | rockpixx.com
Motörizer, 22.04.2022, Kiel, Räucherei | rockpixx.com
Motörizer, 22.04.2022, Kiel, Räucherei | rockpixx.com
Motörizer, 22.04.2022, Kiel, Räucherei | rockpixx.com
Motörizer, 22.04.2022, Kiel, Räucherei | rockpixx.com
Motörizer, 22.04.2022, Kiel, Räucherei | rockpixx.com
Motörizer, 22.04.2022, Kiel, Räucherei | rockpixx.com
Motörizer, 22.04.2022, Kiel, Räucherei | rockpixx.com