Planet Emily, 31.05.2013, Rock am See, Schacht-Audorf

Planet Emily, 31.05.2013, Schacht-Audorf, Rock am See 2013

Es ist eigentlich immer noch Badewetter am Badesee aber schweren Herzens verlassen die Fotografen ihr Badelaken und begeben sich erneut in den Graben vor die Bühne: „Planet Emily“ aus Hannover legen los – so denken wir zumindest.
Allerdings hat ein ominöser „Sebastian“ noch seine Finger im Spiel. Kurz vor Ende des Linechecks merken Drummerin und Sängerin, dass ihre In-Ears vertauscht sind. Nachdem der Schuldige gefunden worden ist und das Problem gelöst werden konnte, legen die beiden Mädels gleich gewaltig los, Unterstützung bekommen sie noch von zwei Vertretern der männlichen Gattung an Bass und Gitarre.

Was wir im Folgenden zu hören – und vor allem zu sehen – bekommen, rechtfertigt das Verlassen des Badelakens auf jeden Fall: Power pur, gute deutsche (!) Texte, weit jenseits von dumpfer Gefühlsduselei oder verkopfter Pseudobetroffenheit. Und natürlich wird auch kein irgendwie geartetes rechtsgerichtetes Gedankengut transportiert, wie im Vorfeld von einigen irregeleiteten linksdogmatischen Deppen in einem offenen Brief kolportiert worden ist. Wer fordert, dass solche Bands von einem Festival wieder ausgeladen werden sollten, der sollte sich einmal überlegen, ob er überhaupt noch von dieser Welt ist.

Fazit: „Planet Emily“ sind sehr sehens- und hörenswert!

Fotos: Alex, Anja | Text: Alex

[slideshow id=279]