The Jones, 15.01.2011, Soest, Stadthalle

The Jones, 15.01.2011, Soest, Stadthalle

Und dann sind wir wieder in Soest! Das ist – neben der MAXBühne in Kiel – mittlerweile unsere zweitliebste Location. Zum Einen sind hier die Fans in der schon seit Wochen ausverkauften Stadthalle wirklich außergewöhnlich und zum Anderen fühlt man sich beim Team um Rainer Renneke fast wie zu Hause: Was dieses mal an Catering aufgeboten worden ist, das verdient (mindestens) vier Sterne – Kompliment dafür und ein großes Dankeschön für das herzliche Willkommen und die tolle Betreuung.

Doch der Reihe nach: Der Tag fängt eingentlich nicht so toll an: Auf meinem rechten großen Zeh ist eine Beule, die da definitiv nicht hingehört – das Absperrgitter aus Beverungen lässt immer noch grüßen. Laufen ist in geschlossenen Schuhen nicht wirklich prickelnd. Zudem macht mir meine eine Kamera ein wenig Sorgen, ist sie doch am Vortag in Beverungen aus ca. 1,20 m Höhe auf den Hallenboden geknallt. Egal, gestern Abend funktionierte sie noch, warum sollte es heute Abend also anders sein? Zudem steht heute der zweite Tag unseres Workshops an, Ausfälle von Fotograf/Referent und Material werden nicht geduldet.

Zum Gig: Den Opener machen „The Jones“. Als „local heroes“ spielen sie bei typischem Licht für Support-Acts rockige Nummern aus den Charts der (gefühlt) letzten 300 Jahre und das machen sie richtig gut. Alles kommt sehr melodisch und energiegeladen daher, daran ist zu einem großen Anteil die schmucke Sängerin nicht ganz unschuldig. Mit einem Wort: Gefällt!

Fotos: Alex | Text: Alex

[slideshow id=8]