ABBA Review, 21.06.2013, Kiel, MAXBühne

Aus dem CD-Player ertönt gerade „The Visitors“ von ABBA, auf dem Bildschirm sehe ich: Viele bunte Lichter und eine Spiegelkugel, Kostüme mit Pailetten, Stiefel mit Plateausohlen und die schwedische Flagge – so ein Zufall aber auch!

Gestern Abend waren „ABBA Review“ als Headliner auf der MAXBühne zu Gast und sie haben etwas geschafft, was nicht alle Tage auf dem Bahnhofsplatz vorkommt: Der Platz war – trotz leichter Vergrößerung des Zuschauerareals – proppevoll (ok, das kommt dann doch häufiger vor), aber, dass die dichtgedrängte Zuschauermenge auch noch gemeinsam mitsingt und –tanzt(!), das habe ich in sechs Jahren MAXBühnen-Präsenz so noch nicht erlebt.

„Agneta“, „Björn“, „Benny“ und „Frida“ von „ABBA Review“ sind die für mich bislang beste →ABBA Tributeband, die mir seit 2004 vor die Kameras gekommen ist und ich kann sie jedem ABBA-Fan nur wärmstens empfehlen.

Ja: Ich bin mit den Hits von ABBA groß geworden.

Ja. Auch am gestrigen Abend sind alle großen Hits von ABBA gespielt worden.

Und ja: Natürlich habe auch ich immer noch alle ABBA-Platten als Vinyl-Ausgabe im Regal stehen. Aber um diese zu schonen werden nur die CDs abgespielt.

Fotos: Alex, Anja | Text: Alex

[slideshow id=296]