Baltic Open Air WarmUp und Band-Contest

Impressionen, BOA WarmUp, Schleswig, 20.03.2015

Große Festivals werfen ihre Schatten voraus. So auch das diesjährige „Baltic Open Air“, welches am 28. und 29.08.2015 in Schleswig wieder direkt am Schleiufer stattfinden wird. Schon 2014 wurde dazu aufgerufen, sich für einen Auftritt zu bewerben. Und so kam es, dass im Verlauf der folgenden Monate viele Bandbewerbungen eingingen und acht Bands sich am 20.03.2015 in der schleswiger Discothek „Ela-Ela“ trafen. Dort wurde dann um die freien Plätze gespielt, was das Zeug hielt.

Zu vergeben waren zwei freie Slots auf dem „BOA“, einer am Freitag und einer am Sonnabend. Der dritte Platz bekam einen freien Slot auf der → MAXBühne“ in Kiel während der Kieler Woche 2015. Die Regeln waren klar formuliert: Jede Band hat 15 Minuten Auftrittszeit und am Ende entscheiden die kumulierten Stimmen aus dem Publikums plus die vier Stimmen der Jury. Voll stimmberechtigte Jury-Mitglieder waren Daniel Spindler als Veranstalter des „Baltic Open Air“, Stephan Heinrich von der MAXBühne aus Kiel, Michael der Drummer von „Baltic Sea Child“ sowie noch drei weitere Leute mit zusammen aber nur einer Stimme.

Die Acts begannen um 21:00 Uhr und hatten jeweils 15 Minuten Spielzeit. Gegen 1:00 Uhr nachts stand dann das Ergebnis fest:

  1. Dystopolis“ aus Bremen, spielen dann am 29.08.2015 auf dem Baltic Open Air
  2. Immortal Sin“ aus Cuxhaven; spielen dann am 28.08.2015 auf dem Baltic Open Air
  3. Grey Attack“ aus Aachen; spielen dann am 2%.0&.2015 auf der MAXBühne in Kiel

Alle einzelnen Reviews und Bilder von den Bands finden sich hier.