Glasperlenspiel, 01.09.2013, Schleswig, RSH-Kindertag

Glasperlenspiel

Zum zweiten Mal in diesem Jahr (nach dem → Auftritt auf der NDR-Bühne auf der „Kieler Woche“) erleben wir „Glasperlenspiel“ in diesem Jahr hier im Norden und zum ersten Mal darf auch der Fotograf von rockpixx.com mit in den Graben. (In Kiel war er zeitgleich vor einer anderen Bühne zugange.)

Tja… und wie es so ist… als Fotograf ist man(n) natürlich schwer beeindruckt, wenn auf der Bühne in der Gestalt von Frontfrau Carolin Niemczyk eine gute Performance, eine sehr angenehme Stimme und ein richtig „leckeres“ Aussehen als überzeugendes Gesamtpaket da vor einem steht. (Dass Carolin Niemczyk auch noch in Singen / Hohentwiel geboren ist, wo ich vor längerer Zeit schon → „Barock“ fotografiert habe, sei nur am Rande bemerkt.)

So – genug der Schwärmerei, ich soll hier ja ein sachliches und unvoreingenommenes Review verfassen. Die Bühne ist mit einigen Keyboards in diversen Ausprägungen interessant „möbliert“ und was da an Sound erklingt, hört sich für meine Ohren richtig gut, eingängig und sauber an – obwohl sich die Kollegen von der PA wahrlich alle Mühe geben, durch unkluge Reglerstellungen an den Pulten Publikum und Grabenbesatzung nachhaltig zu verärgern. Das versuchen sie übrigens schon den ganzen Nachmittag lang – bei manchen Bands gewinnen die Kollegen vom FOH, hier gewinnt allerdings „Glasperlenspiel“. Ein paar Farbeffekte mühen sich durch den zerfaserten Nebel und verscheuchen die Bühnentristesse, die sich ansonsten auf Bildern unweigerlich einstellen muss, wenn man aus einem engen Graben Musiker auf einer endlos hoch aufragenden Bühne fotografieren muss.

Fazit: Diese Band möchte ich unbedingt noch einmal auf Bühne erleben – vielleicht sogar mit besserer Perspektive und schönerem Licht. Und dann werde ich bestimmt wieder voller Begeisterung ganz oft auf den Auslöser drücken, wenn Carolin Niemczyk im Sucher auftaucht. Hm… Gelte ich jetzt als Fan?

Fotos: Alex, Anja | Text: Alex

 

[slideshow id=417]