Komische Erfahrungen mit deutschen Bands

Deutsche Bands

Deutschsprachige Bands auf der Kieler Woche 2010 – irgendwie machen wir jetzt schon die dritte Erfahrung der anderen Art:

Selig: Trotz Akkreditierung beim Veranstalter lässt das Tourmanagement die Presse gar nicht erst in den Graben rein. Auf nachdrückliches Bitten und Betteln der Veranstalter darf dann aber wenigstens noch der Fotograf der örtlichen Tageszeitung ein paar Bilder machen.

Silbermond: Die „Zicken vom Dienst“ (aka das Management) haben wieder zugeschlagen: Trotz Akkreditierung beim Veranstalter dürfen wir nicht… ach, lassen wir das. Dem geneigten Leser sei zum Thema „Silbermond“ der Blog vom Kollegen Peter Wafzig wärmstens empfohlen.

One Fine Day:

Update vom 04.08.2010: Die ganze Angelegenheit mit dem Bilderklau ist mit einem befriedigenden Ergebnis für alle Beteiligten zu einem Ende gekommen.

 
Kommentare

… und nun scheint das Thema dort nicht mehr zu existieren – nachdem doch immerhin ein Moderator einen Link auf diesen Blog und die „Zicken vom Dienst“ gesetzt hatte, komisch…

Hey .. die Kritik wird ja richtig „Ausführlich“ bei denen im Forum diskutiert … http://forum.silbermond.de/showthread.php?p=1137316

Ich werde euren Tipp befolgen und einfach heute die Junge Bühne besuchen .. vernünftige Mucke sollte ja min drinne sein *G*

Tja und der NDR hatte auch „tolle“ Hausregeln .. schreibe gerade einen Blogeintrag dazu .. sagen wir es mal so nebeneinem Filmen sie das Konzert mit Iphones und der Man neben einem wird von Securitys mit Schlägerhandsschuhen zur Sau gemacht weil er eine VOLLMECHANISCHE Minolta Stand letztes Jahrtausend dabei hat …melde mich wenn ich den Eintrag fertig hab … ich habe jetzt nur das Problem sowas möglichst „neutral“ zu vormulieren … so kriegt man gute Presse im Netz …

Selig waren beim Hafengeburtstag Hamburg letztens genauso – keine Presse im Graben…

Bloed nur, dass sowohl aus dem Publikum als auch seitlich der Buehne von einer Treppe Fotos nicht verboten werden konnten 😉 – aber ich hab’s dann trotzdem vorgezogen, denen fernzubleiben.

Silbermond sind malsomalso, ich durfte auch schonmal (wenn auch erst nach „Gutes-Wort-Einlegen“ des Veranstalters) *kopfschuettel*

Und die erste/n Reihe/n ist/sind immer munter am Blitzen, ganz grosses Kino…….

Trackbacks for this post

Kommentare deaktiviert